Eine Kurzübersicht über Gold,
seine Eigenschaften und Maßeinheiten

Gold (von lateinisch Aurum, das Gold) ist ein chemisches Element. Gold zählt zu den Edelmetallen und ist zusammen mit Kupfer eines der wenigen farbigen Metalle.
Gold wird seit Jahrtausenden für rituelle Gegenstände und Schmuck sowie seit dem 6. Jahrhundert v. Chr. in Form von Goldmünzen als Zahlungsmittel verwendet; es gehört somit zu den Münzmetallen.
Gold wird auch als Lebensmittelzusatz verwendet.

Das Gewicht von Gold wird in Unzen (nach Troy Unzen) angegeben. Eine Troy Unze sind dabei 31,10 Gramm.
Neben dem Gewicht ist jedoch die Reinheit des Goldes von meist viel größerer Bedeutung. Es wird hier häufig von “Feinheit“ gesprochen, die den Anteil reinen Goldes beschreibt.
Reines Gold wäre viel zu weich, um daraus beständige Schmuckstücke zu verarbeiten. Deshalb wird das Gold mit verschiedenen anderen Metallen wie Kupfer oder Silber gemischt, wodurch verschiedenen Gold-Legierungen und Gold-Färbungen entstehen.

Reinheitsgrade
Die Reinheit von Gold wird historisch in Karat angegeben. 24 Karat entsprechen purem Gold (Feingold). Mit Einführung des metrischen Systems wurde die Umstellung auf Promille-Angaben vorgenommen. So bedeutet der Stempeleindruck „750“ in Goldwaren, dass das Metall von 1000 Gewichtsanteilen 750 Anteile (d. h. 3/4) reines Gold enthält, entsprechend 18 Karat. Die Reinheit kann aber auch mit einer Dezimalzahl angegeben werden, zum Beispiel als 0,999 oder 1,000 (Feingold).

Karat

Goldanteil

Feinheit

24 Karat

99,99%

999,9

22 Karat

91,60%

916

18 Karat

75,00%

750

14 Karat

58,50%

585

  8 Karat

33,30%

333